LOS
Biowetter, Ozon- und UV-Prognose für Deutschland

Im Norden:
Die aktuelle Wetterlage wirkt sich überwiegend positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus. So sind die Arbeitsleistung und das Konzentrationsvermögen gut. Stoffwechsel und Durchblutung werden angeregt. Rheumatiker und Asthmatiker sollten sich allerdings auf vermehrte Beschwerden in den Früh-, Morgen- und ersten Vormittagsstunden einstellen.

Im Westen:
Die derzeitige Wetterlage kann in den Morgenstunden zu vermehrten rheumatischen und asthmatischen Beschwerden, Gelenk-, Glieder-, Muskel- und Narbenschmerzen führen. Tagsüber klingen diese Beschwerden ab. Dann fühlt man sich meist wohl. Die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit sind gut. Viele Menschen gehen motiviert und gut gelaunt durch den Tag.

Im Osten:
Menschen mit hohem Blutdruck sollten sich schonen, denn die Wetterlage führt zu beschleunigtem Stoffwechsel und verstärkter Durchblutung. Als Folge steigt der Blutdruck. Wer sich der kalten Luft aussetzt und seinen Körper nicht schützt, kann Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen bekommen.

Im Süden:
Die derzeitige Wetterlage führt zu beschleunigter Durchblutung und erhöhtem Blutdruck. Der Stoffwechsel wird angeregt, man fühlt sich munter und fit. Menschen, die zu hohem Blutdruck neigen, sollten Anstrengungen vermeiden und auf aufputschende Getränke verzichten. Auf die Arbeitsleistung und das Konzentrationsvermögen wirkt sich die Witterung größtenteils positiv aus.

Gebiet Ozonbelastung
Nordosten < 90 µg Ozon / m³
Nordwesten < 90 µg Ozon / m³
Mitte < 90 µg Ozon / m³
Südwesten < 120 µg Ozon / m³
Südosten < 120 µg Ozon / m³


Gebiet UV-Belastung
Norden 3-4 (geringe Belastung)
Mitte 3-4 (geringe Belastung)
Süden 3-4 (geringe Belastung)
PunktSatellitenbilder und -filme
Satellitenbilder und -filme
PunktLänderinformation Europa
Länderinfo Europa
PunktPollenflug - Vorhersage
Pollenflug - Vorhersage