LOS
Biowetter, Ozon- und UV-Prognose für Österreich

Im Nordosten:
Mit der aktuellen Witterung sind Unwohlsein, Blutdruckschwankungen und Kopfweh verbunden. Rheumatiker klagen über Schmerzen in den Gelenken, Muskeln und Gliedern. Zudem können Schlafstörungen zu schaffen machen. Einige Menschen sind abgespannt, haben wenig Elan und sind nicht besonders leistungsfähig.

Im Süden:
Das allgemeine Wohlbefinden wird verstärkt beeinträchtigt. Blutdruckschwankungen ziehen Kopfschmerzen und Migräneattacken nach sich. Der erholsame Tiefschlaf bleibt aus. Dadurch ist man häufig abgespannt, elanlos und schlecht gelaunt. Die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit lassen nach. Auch das Reaktionsvermögen ist herabgesetzt. Mitunter bereiten rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen Probleme.

Im Westen:
Die aktuelle Wetterlage bringt eine erhöhte Erkältungsgefahr. Deshalb sollte man sich der wechselhaften Witterung entsprechend anziehen, vitaminreiche Nahrung zu sich nehmen und auf leichte Kost achten. Stoffwechsel und Blutdruck können bei dafür anfälligen Menschen etwas erhöht sein.

Gebiet Ozonbelastung
Nordosten < 90 µg Ozon / m³
Süden < 120 µg Ozon / m³
Westen < 120 µg Ozon / m³


Gebiet UV-Belastung
Westen 0-2 (minimale Belastung)
Osten 0-2 (minimale Belastung)
PunktLänderinformation Europa
Länderinfo Europa
PunktSatellitenbilder und -filme
Satellitenbilder und -filme